Veranstaltungen

Auf Fernradwegen können Sie in gemütlichem Tempo durch die Landschaft "wandern". Lernen Sie beim Radfahren die Entschleunigung im Radurlaub schätzen. Auf Ihrer Radtour locken verschiedene Sehenswürdigkeiten zu einer Rast oder zur Besichtigung ein. Planen Sie Ihren Radstopp individuell, schließlich verfügen Sie beim Radwandern über Fernradwege über eine Menge Zeit.

Die zehnte Ausgabe von Me gusta la música!
Datum: 22.08.2019 bis 25.08.2019
Veranstalter:
Kulturzentrum Moritzhof
Moritzplatz
39124 Magdeburg
Visitenkarte anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden
Telefon: 0391-2578932
Fax: 0391-2578948
E-Mail: info@moritzhof-magdeburg.de
Internet: www.moritzhof-magdeburg.de
Kosten:0.00 €
Region:Magdeburg
Ortschaft:Magdeburg
Veranstaltungsort:Kulturzentrum Moritzhof, Moritzplatz 1, 39124 Magdeburg

Das Musikfest Me gusta la música! Auf dem Moritzhof lädt zum ersten runden Geburtstag ein. Zum zehnten Mal steht an vier Tagen wieder die Musik im Mittelpunkt aller Aktivitäten – laute Konzerte mit Rumba de Bodas und La Stampa, leise Konzerte mit Querido & Müller und Ran Nir, Filme wie „Rocketman“, „Gloria - Das Leben wartet nicht“ oder „Yesterday“, die Filmpremiere des Dokumentarfilms „Carmine Street Guitars” und ein Filmgespräche zu „Mit Starker Stimme“, eine Plattenbörse und Chorgesang und mit Linol- und Stempeldruck ein Kreativworkshop für die Kleinen. Den musikalischen Auftakt bilden Rumba de Bodas „Super Power” am 22. August. Seit über 10 Jahren bringen die Musiker aus Bologna ihren hochtourigen Latin-Funk-Ska-Swing-Mix unter die Menschen und erzeugen mit ihrem temperamentvollen Gemisch und ihrer musikalischen Vielseitigkeit eine extrem tanzbare Atmosphäre. La Stampa mit „Bonjour Trieste“ folgen am 23. August. Die Band La Stampa ist ein Sehnsuchtsort, an dem sweeter Hüftschwung und legere Gedankenspiele auf deutsche Deepness und die Intensität des Balkans treffen. Leicht und lustig, zart und zuweilen bitter. Am 24. August spielen Ran Nir aus Israel mit „Obsession“ feinsten Indie-Folk. Man höre und tanze zu Me gusta la música! vom 22. bis 25. August! Wir bitten zum Lauschen, Schauen und Staunen auf den Moritzhof!

Me gusta la música! 2019 – Das Programm:

Donnerstag, 22. August
18.00 Uhr Rocketman
19.00 Uhr* Die Einzelteile der Liebe
20.00 Uhr Rumba de Bodas „Super Power” … KONZERT
20.15 Uhr Gloria - Das Leben wartet nicht

Freitag, 23. August
16.45 Uhr Gloria - Das Leben wartet nicht
18.30 Uhr* Die Einzelteile der Liebe
18.45 Uhr Yesterday
20.00 Uhr La Stampa „Bonjour Trieste“ … KONZERT
20.30 Uhr* Fisherman's Friends
21.00 Uhr Gloria - Das Leben wartet nicht
22.00 Uhr Querido und Müller „live in concert“… SternenhimmelKONZERT

Samstag, 24. August
17.00 Uhr Gloria - Das Leben wartet nicht
17.30 Uhr Yesterday
18.45 Uhr* Carmine Street Guitars … FILMPreview
19.00 Uhr Fisherman's Friends
20.00 Uhr Ran Nir „Obsession“ … WohnzimmerKONZERT
20.15 Uhr Rocketman
20.30 Uhr* Die Einzelteile der Liebe
21.00 Uhr Gloria - Das Leben wartet nicht

Sonntag, 25. August
11.00 Uhr CD & Plattenbörse … MARKT
14.30 Uhr Linol- und Stempeldruck … KREATIV
16.00 Uhr Gloria - Das Leben wartet nicht
17.00 Uhr* Fisherman's Friends
18.00 Uhr Chor Moritzplatz - KurzKONZERT
18.15 Uhr Mit Starker Stimme … FILM & GESPRÄCH
19.30 Uhr* Die Einzelteile der Liebe
20.30 Uhr Gloria - Das Leben wartet nicht

Konzerte & Co.

Rumba de Bodas „Super Power” … KONZERT
22. August l 20.00 Uhr l Scheune
Seit über 10 Jahren bringen die Musiker aus Bologna ihren hochtourigen Latin-Funk-Ska-Swing-Mix unter die Menschen und erzeugen mit ihrem temperamentvollen Gemisch und ihrer musikalischen Vielseitigkeit eine extrem tanzbare Atmosphäre. Mit der soullastigen Bläser-Section, Rhythmen, die sich wieder zwischen Funk und Ska bewegen, scheuen sie nicht davor zurück, geographische oder zeitliche Grenzen zu überschreiten. Psychedelische Synthesizer verschmelzen mit Gospelchören und den Klängen von elektrischen Gitarren zu einer wilden, abgefahrenen Symphonie aus den verschiedensten Genres und Stilen. Die einzige Konstante dieses Albums, das nur so strotzt vor plötzlichen und unerwarteten Richtungswechseln, ist eine überwältigende Energie, die zeigt, dass der größte Anspruch dieser Band ist, ihr Publikum dazu zu bringen, sich die Füße wund zu tanzen.
Nachhören: rumbadebodas.com l Eintritt: 12 Euro VVK / 15 Euro AK

La Stampa „Bonjour Trieste“ … KONZERT
23. August l 20.00 Uhr l Scheune
Die Band La Stampa ist ein Sehnsuchtsort, an dem sweeter Hüftschwung und legere Gedankenspiele auf deutsche Deepness und die Intensität des Balkans treffen. Leicht und lustig, zart und zuweilen bitter. Das zweite Album der sechsköpfigen Band, spielt mit popmusikalischen Handschriften, Kostümen, Zeiten und Choreographien. Lange hat man keinen Bass gehört wie den von Jan Verwoert, der so stark an die Rampe will und nach vorne prescht, dahin, wo Geschichte gemacht wird. Kulturpessimismus klingt anders als der Bass auf „Transformateur“ oder „Living Stereotypes“. Das ist der Sound of Fortschritt oder die Erinnerung an eine Zeit, als Pop ihn versprach. „Bonjour Trieste“, das heißt auch: Willkommen, Kindheit, wir müssen reden. (Tobias Müller)
Nachhören: facebook.com/lastampaberlin l Eintritt: 12 Euro VVK / 15 Euro AK

Querido und Müller „live in concert“… SternenhimmelKONZERT
23. August l 22.00 Uhr l Innenhof
Pedro Querido, Singer-Songwriter (Gitarre) mit portugiesischen Wurzeln und Martin Müller (Akkordeon) führen den Zuhörer auf eine imaginäre Reise mit musikalischen Texturen, die Träume, Gefühle und Erinnerungen ansprechen. Inspiriert von den größten Singer-Songwritern und Troubadouren der 1960er und 1970er Jahre, fand Pedro Querido seinen eigenen Weg, den Geist aus dieser Zeit mit seinen neuesten Einflüssen sowie seinen eigenen Songwriting-Ansatz zu mischen. Man kann den Einfluss von Künstlern wie Nick Drake, Tim Buckley, Neil Young, Bob Dylan, Jeff Buckley und Wilco erkennen.
Nachhören: soundcloud.com/queridoundmuellermusic l Der Eintritt ist frei! Um eine Spende wird gebeten.

Ran Nir „Obsession“ … WohnzimmerKONZERT
24. August l 20.00 Uhr l HofGalerie
Den meisten Menschen dürfte der in Jerusalem geborene Künstler als Mitglied der Band um Asaf Avidan & The Mojos oder Frontmann von LFNT ein Begriff sein. Nunmehr ist er seit fünf Jahren in Berlin und mittlerweile mit seinem Indie-Folk auch solo bzw. im Duo musikalisch umtriebig. Besessen von dem unendlichen Rauschen der Gedanken in seinem Kopf und dem Streben nach dem unerreichbaren und höchstwahrscheinlich nicht existierenden Konzept der absoluten Wahrheit, versucht er mit seiner Musik einen Sinn zu finden und ein Heilmittel für das Leben zu finden. Und wer suchet, der findet!
Nachhören: ran-nir.com l Eintritt: 10 Euro / 12 Euro Ak

CD- und Plattenbörse … MARKT
25. August l 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr l Scheune
Es darf wieder gestöbert werden! Auf mehr als 60 laufenden Metern stehen über 10.000 Platten und CD’s zum Verkauf und Tausch. Verschiedene Händler aus Sachsen-Anhalt, Potsdam und Hamburg kommen in die Landeshauptstadt. Auch Technik und Merchandise wie Shirts, Stoffbeutel und Zubehör rund um die Schallplatte gibt es zu kaufen.
Veranstalter: Hot-Rats-Records l Eintritt: 3 Euro

Caroline Konrad „Linol- und Stempeldruck“ … KREATIV
25. August l 14.30 – 16.30 Uhr l Foyer
Mit vibrierenden Farben erweckt Caro Konrad ihre handgeschnitzten Linoldrucke zum Leben. Unter dem Namen Tropixx Galerie, ist sie in Köln und auf verschiedenen Dancehall /Reggae Festivals zu finden. Tropixx Galerie bringt Musik und Kunsthandwerk zusammen. Bei diesem Kreativangebot dürfen auch die Kleinen drucken bzw. das Stempelhandwerk selbst ausprobieren und ihre Werke mit nach Hause nehmen.
Veranstalter: Caroline Konrad / Nachlesen: carokonrad.de
Empfohlen für Menschen ab 4 Jahren (in Begleitung eines Erwachsenen). Der Eintritt ist frei. Materialkostenbeitrag von 1 Euro pro Blatt erbeten.

Filme

Carmine Street Guitars … PREVIEW
USA 2018 l R: Ron Mann l D: Rick Kelly, Kirk Douglas, Jim Jarmusch, Lenny Kaye l FSK: o. A. l OmU l 80 Min.
Im Herzen von Greenwich Village entzieht sich ein Geschäft erfolgreich der Gentrifizierung des Viertels: Carmine Street Guitars. Selbst die Homepage des Ladens ist „vorrübergehend nicht erreichbar“, was wenig überrascht, denn Gitarrenbauer Rick hat für derlei Dinge nichts übrig. Seine Leidenschaft gilt den handgefertigten Gitarren aus recycelten Materialien - Holz aus alten Bars, Kirchen und anderen lokalen Gebäuden. Nichts sieht so aus und klingt so wie eine von seinen Gitarren, weshalb Musiker wie Bob Dylan und Patti Smith zu seinen Kunden gehören. Wunderbar entschleunigte Dokumentation über die Kunst des Gitarrenbaus.

Die Einzelteile der Liebe
D 2019 l R: Miriam Bliese l D: Birte Schnoeink, Ole Lagerpusch, Sophia Burtscher l FSK: o. A. l 97 Min.
Sophie und Georg lernen sich kennen, nachdem Sophie hochschwanger von ihrem Freund verlassen wurde. Georg wird für den neu geborenen Jakob zum Vater und als Eltern haben sie mit den üblichen Problemen zu kämpfen: Wer darf arbeiten, wer kümmert sich ums Kind? Ein paar Jahre später sind sie getrennt und kämpfen um das Sorgerecht. In einzelnen Szenen, die alle vor derselben Haustür spielen, lässt der Film auf elliptische Weise das Porträt einer Familie entstehen, für die Patchwork Alltag ist. Zuhause ist hier kein sicherer Hafen, sondern ein Durchgangsort, an dem es zieht. Ein lakonischer Blick auf die ganz alltäglichen Unzumutbarkeiten der Liebe. Eine ernsthafte Trennungskomödie mit Gesangseinlagen.

Fisherman’s Friends
GB 2018 l R: Chris Foggin l D: Daniel Mays, James Purefoy, David Hayman, Dave Johns l FSK: 0 l 112 Min.
Musikmanager Danny und seine Kollegen fallen während des Junggesellen-Wochenendes im beschaulichen Fischerdorf Port Isaac peinlich auf – erst recht, als sie beim Stand-up-Paddling aus dem Meer gezogen werden müssen. Ihre Retter sind die kauzigen Seemänner, die als Fisherman’s Friends ihre Shantys schmettern. Prompt soll Danny die Hobbysänger unter Vertrag nehmen. Dummerweise merkt er nicht, dass dies ein Scherz ist. Sein Werben um die Fischer wird zu einem Kampf um den Respekt der Männer, die Gemeinschaft über Ruhm und Reichtum stellen. Fast zu schön, aber wahr: Der Shantychor Fisherman's Friends stürmte 2010 die britischen Charts und wurde zum Kult.

Gloria - Das Leben wartet nicht
USA 2018 l R: Sebastián Lelio l D: Julianne Moore, John Turturro, Michael Cera l FSK: ab 0 l 101 Min
Eigentlich ist Gloria ganz zufrieden mit ihrem Leben: Sie ist Mutter zweier erwachsener Kinder, temperamentvoll, geschieden und nur hin und wieder etwas einsam. Ihre Tage verbringt sie im Büro, ihre Nächte auf der Tanzfläche in den Clubs von L. A.. Dort trifft sie Arnold – genau wie sie geschieden und Single. Was wie eine abenteuerliche Bilderbuch-Romanze beginnt, muss sich schon bald wichtigen Themen des Lebens wie Beziehungsfähigkeit und Verbindlichkeit stellen. Ist Gloria bereit für eine neue Liebe, trotz des emotionalen „Gepäcks“, das ein neuer Partner mit in die Beziehung bringt? Neuverfilmung des chilenischen Originals mit der wundervollen Juliane Moore.

Mit starker Stimme … FILM & GESPRÄCH
D 2018 l R: Cornelia Schlemmer, Stefanie Trambow l FSK: o. A. l 78 Min.
Was treibt Mädchen und junge Frauen dazu, sich auf so etwas „Altmodisches“ wie das Singen in einem Chor einzulassen? Welche Rolle kann die Chorgemeinschaft dabei spielen, den Platz im Leben zu finden? Über zwei Jahre lang wurden die 30 Sängerinnen des Mädchenchors der Berliner Sing-Akademie begleitet. Der Film beobachtet sie bei Proben und Konzerten, zu Hause und unterwegs. Sie gewähren Einblicke in ihre jugendliche Welt, ihre Träume und Hoffnungen, ihre Gedanken über ihre Zukunft.
… Film und Gespräch in Anwesenheit von Stefanie Trambow und Dörte Hartmann. Vorab musikalisches Intro durch den Chor Moritzplatz.

Rocketman
GB 2019 l R: Dexter Fletcher l D: Taron Egerton, Jamie Bell, Richard Madden l FSK: o. A. l 119 Min.
Mitte der 1960er-Jahre: Reginald Dwight ist ein bisschen dick und schüchtern – nur am Klavier fühlt er sich wirklich wohl. Als er nach London kommt, lebt er seine wahre Leidenschaft aus: den Rock ’n’ Roll und als er sich in Elton John umbenennt, stürmt er in kürzester Zeit die Charts, schreibt einen Nummer-eins-Hit nach dem anderen und trägt immer wildere Kostüme und Brillen. Doch wer steil aufsteigt, kann auch tief fallen. Der erste Film über das wechselhafte Leben des britischen Popmusikers.

Yesterday
GB 2019 l R: Danny Boyle l D: Lily James, Himesh Patel, Kate McKinnon, Ed Sheeran l FSK: 0 l 116 Min.
Jack ist ein leidenschaftlicher, aber erfolgloser Singer-Songwriter. Den Traum vom großen Durchbruch hat er begraben – nur seine Jugendfreundin Ellie hält unerschütterlich daran fest. Während eines mysteriösen weltweiten Stromausfalls, wird Jack in einen Verkehrsunfall verwickelt. Als er wieder aufwacht, kann sich niemand außer ihm an die Beatles erinnern! Es ist, als hätten sie nie existiert. Mit den Songs der berühmtesten Band der Welt, verzaubert Jack schnell sein ahnungsloses Publikum. Aber was nützt ihm all der Ruhm, wenn das, was er liebt, zurückbleibt? Um Ellie nicht zu verlieren, muss Jack erkennen, wo er hingehört.

------------------------------
Kulturzentrum Moritzhof
Moritzplatz 1
39124 Magdeburg
T: 0391-2578932
F: 0391-2578948
info@absolutartist.de
www.moritzhof-magdeburg.de

Der ARTist! e.V., ein Verein zur Förderung der Kunst und Kultur in Magdeburg und Trägerverein des Kulturzentrums Moritzhof, wird unterstützt vom Kulturbüro der Landeshauptstadt Magdeburg und der SSK Magdeburg.

Zurück