Landkreis Börde Landkreis Jerichower Land Landeshauptstadt Magdeburg Regionale Planungsgemeinschaft Salzlandkreis

Salzige Tour: Gemeinde Bördeaue/Tarthun (15)

Außenanlage der Schächte BrefeldDie Schachtanlage „Brefeld“ in der Gemarkung Tarthun, einem Ortsteil der Gemeinde Bördeaue im Salzlandkreis, ist die einzige noch offene Grube im Staßfurter Revier. Die Anlage verfügt über zwei 227 bzw. 510 Meter tiefe Schächte. Der dort 750.000 Kubikmeter große Hohlraum weist immer die gleiche Temperatur von 20 Grad Celsius auf. Auf fünf verschiedenen Sohlen sind rund drei Kilometer Strecke und 106 Kammern begehbar. Allerdings ist die Schachtanlage nicht öffentlich zugänglich. Besichtigt werden kann lediglich die Außenanlage, die für eine Grube aber eher untypisch ist. Bestehend aus dickem Stahlbeton, sollte sie wohl Schäden am Schacht durch Bombardierungen im 2. Weltkrieg verhindern. Denn Kalisalz wurde im „Brefeld“ nur kurze Zeit gefördert. Ab 1934 wurden die Schächte zur Einlagerung von Munition genutzt und nach 1945 vollständig geräumt.

 Gemeindebüro Tarthun • Telefon: 039268 2840