Landkreis Börde Landkreis Jerichower Land Landeshauptstadt Magdeburg Regionale Planungsgemeinschaft Salzlandkreis

Salzige Tour: Egelner Mulde (14)

Egelns Wasserburg - Kulturzentrum und MuseumGrafen, Könige und Bischöfe residierten hier und Heerführer logierten in ihr, der altehrwürdigen Wasserburg von Egeln. Heute ist die Burg kulturelles Zentrum der Region mit einem spannenden Museum. Im Torhaus kann man heiraten, im Palas der Burg im historischen Cafe dinieren und in der Burgherberge übernachten. Vom 36 Meter hohen Bergfried bietet sich eine fantastische  Rundumsicht über die Egelner Mulde. Die Stadt Egeln und ihre Wasserburg liegen auf dem sogenannten Staßfurt-Egeln-Oscherslebener Salzsattel. Ab 1871 wurde in der Gegend um Egeln Kali und Steinsalz im Tiefbau gefördert. Doch schon viel eher ist hier Salz gewonnen worden – aus den salzigen Quellen des Sohl. Über die „salzige“ Geschichte der Egelner Mulde in der Bronzezeit informiert eine Ausstellung im Museum der Wasserburg.

 Wasserburg Egeln • Telefon 039268 30 861 
 www.wasserburg-egeln.de

Bau- und Industriedenkmal ALTE ZIEGELEI WESTEREGELNEingebettet in die alte Kulturlandschaft auf  dem Salzsattel zwischen Staßfurt, Egeln und Oscherlsleben, in dem Bodenschätze wie Salz, Gips, Ton, Braunkohle, Kies und Sand dicht nebeneinander lagern, bietet die „Alte Ziegelei“ Westeregeln Einblick in die einstige Gipsgewinnung und Ziegelproduktion. Besonders sehenswert ist der Hoffmannsche Ringofen, der wahrscheinlich älteste erhaltene seiner Art in Europa. Die Feldbahn, die früher den Ton von der Grube zur Aufbereitung transportierte, bringt heutige Besucher des Industriedenkmals durch Biotop und Geotop des Freigeländes. In der Nähe der Ziegelei förderte man ab 1871 Kali und Steinsalz, das die „Consolidierte Alkaliwerke Aktiengesellschaft“ für Bergbau und Chemie Industrie zu Westeregeln, ein führendes Unternehmen der Kaliindustrie, zu Dünger sowie zu Industrie- und Tafelsalz verarbeitete. Als „Sonnensalz“ war Tafelsalz aus Westeregeln in ganz Deutschland bekannt.

 Alte Ziegelei Westeregeln • Telefon: 039268 989851 
 www.ziegeleimuseum.net