Landkreis Börde Landkreis Jerichower Land Landeshauptstadt Magdeburg Regionale Planungsgemeinschaft Salzlandkreis

Salzige Tour: Breitenhagen (3)

Schiff Breitenhagen an der Elbe nahe Barby, nur wenige Kilometer von der Saalemündung entfernt, war im 18. Jahrhundert ein Umschlagplatz der königlich preußischen Salzfakturei. Das Salz wurde von hier aus per Schiff und Ackerwagen weitertransportiert und auf dem Rückweg das für die Salzsiede notwendige Holz heran geschifft. Im alten Schifferdorf wurden bis 1914 auf einer kleinen Werft viele große Elbkähne gebaut – als letzter der Segellastkahn, der heute den Namen „Marie-Gerda“ trägt.

Das 68 Meter lange und acht Meter breite Schiff konnte 700 Tonnen Güter laden. Sein Boden war wegen der Salztransporte aus gegen Korrosion unempfindlichem Holz. Fast 50 Jahre lang befuhr der Kahn die Elbe und kam in den 90er Jahren zurück nach Breitenhagen. Dort wurde „Marie-Gerda“ an Land gebracht, auf ein Stahlgestell gesetzt und umgebaut – zum Museums- und Restaurantschiff direkt an der Elbfähre Breitenhagen. Die original erhaltene Kajüte kann besichtigt, unter und auf Deck gespeist werden, die Laderäume werden für wechselnde Ausstellungen genutzt. Am Museumsschiff befinden sich Sportbootanleger und Rastplätze für Radwanderer. Das Schiff ist ein vorzüglicher Ausgangspunkt zur Erkundung des UNESCO-Biosphärenreservates „Mittelelbe“.

 Stadt Barby • Telefon 039298 67230 • www.stadt-barby.de 

 

TIPPS

Hotel & Restaurant Kunsthof Augustusgabe Barby

Augustusgabe Barby bei Magdeburg, wo die Saale in die Elbe mündet.
39249 Barby • Brauhausstraße 24 • Telefon 039298 68510
info@augustusgabe-barby.com • www.augustusgabe-barby.com