Landkreis Börde Landkreis Jerichower Land Landeshauptstadt Magdeburg Regionale Planungsgemeinschaft Salzlandkreis

Hecklingen - Klosterkirche St. Georg und Pankratius (um 1230)

Klosterkirche St.Georg und St.Pankratius in HecklingenDie Klosterkirche St. Georg und Pankratius gehört zu den besterhaltenen romanischen Basilika der Vorharzregion, der Baubeginn erfolgte etwa in den Jahren 1150-1176, nach der Fertigstellung zwischen 1225 und 1230 zogen Benediktinerinnen in das Kloster ein. 1496 zerstörte ein Brand die Klausur, die Kirche wurde nicht in Mitleidenschaft gezogen. In den Jahren 1230 bis 1240 erfolgte der Einbau einer Nonnenempore, verbunden mit einem reichen Stützsystem. Bestandteil der Gesamtwiederherstellung 1883 ist die südliche Apsis, sowie der südliche Turm. Ansehenswert sind die 14 Engelsfiguren aus Stuck auf frühgotischen Kelchkonsolen im Langhaus.

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag: 10.00-13.00 Uhr,

am Wochenende bitte im Pfarrhaus oder

bei Frau Millsimmer (03925-285690),

Hugo-Gast-Siedlung 11 melden

Kontakt Führungen:

Pfarrer Christfried Kulosa
H.-Danz-Str. 52,
39444 Hecklingen,
Tel.: 03925-284277,
Email: pfarramt@hecklingen.de