Landkreis Börde Landkreis Jerichower Land Landeshauptstadt Magdeburg Regionale Planungsgemeinschaft Salzlandkreis

Wucht und Raffinement

Schloss SommerschenburgMalerisch liegt das Schloss Sommerschenburg am Talrand einer Bergzunge: ein mächtiger grauer Bergfried ragt als mittelalterliches Vermächtnis der einstigen Burg am Rande des Herrenhauses empor. Als Kontrapunkt zu diesem imposanten Relikt erscheint die neugotische Schlossanlage aus dem 19. Jahrhundert geradezu leichtfüßig: Freitreppen, Veranden und feingefügte Giebel zieren die Frontseite des Anwesens, festlich und einladend empfangen die Innenräume den Besucher. Rund um das Schloss erstreckt sich ein weitläufiger Schlosspark im englischen Landschaftsstil. [mehr Informationen]

Geschenk an Generalfeldmarschall Neidhardt von Gneisenau

 1814 erhielt der preußische Generalfeldmarschall Neidhardt von Gneisenau die Sommerschenburg als Anerkennung seiner Verdienste im Befreiungskrieg. In einem Mausoleum fanden er und seine Nachfahren ihre letzte Ruhestätte.