Landkreis Börde Landkreis Jerichower Land Landeshauptstadt Magdeburg Regionale Planungsgemeinschaft Salzlandkreis

In fünf Minuten drei Meter anhebbar

Hubrücke Magdeburg © Kunstmuseum Magdeburg (H.-W. Kunze) Seit anderthalb Jahrhunderten überspannt sie - zunächst mit drehbarem Mittelteil, dann seit 1895 als Hubbrücke - die Elbe. Um den Schiffsverkehr bei Hochwasser zu gewährleisten, kann das 90 Meter lange Hubjoch durch Elektromotoren innerhalb von fünf Minuten etwa drei Meter angehoben werden. Die Hubbrücke ist die kürzeste Verbindung der Stadt mit einem der schönsten Parks Magdeburgs. Der letzte Elbeseitenraddampfer, das Ausstellungsgelände, die Stadthalle und der Aussichtsturm befinden sich unmittelbar an dieser Seite der Elbe.